Neue technische Features von Shopware 6

David Hoover

Neue technische Features von Shopware 6
David Hoover

Shopware zählt zu den führenden Anbietern von Shoplösungen für modernen E-Commerce und richtet sich sowohl an Unternehmen mit Ausrichtung auf das B2C-Geschäft, als auch auf das B2B-Geschäft. Nicht nur große Unternehmen und Top-Marken nutzen Shopware, auch zahlreiche Einzel-Shopbetreiber können von der Shop-Lösung enorm profitieren.

Mittlerweile liegt Shopware in Version 6 vor, was Unternehmen und Shopbetreibern noch einige zusätzliche technische Features zur Verfügung stehen. Welche Features sollte man unbedingt kennen?

Shopware 6 mit vollkommen neuer Software-Architektur

Im Gegensatz zur Vorgängerversion bietet Shopware 6 eine vollkommen neue Software-Architektur, sodass man eigentlich nicht von einem einfachen Update, sondern vielmehr von einem Major-Update sprechen kann. Insgesamt ist Shopware nun deutlich schneller und noch flexibler an die eigenen Bedürfnisse anpassbar. Nicht zuletzt können auch Shopbetreiber und Unternehmen, die ihre Produkte international vertreiben möchten, von länderspezifischen Konfigurationsmöglichkeiten profitieren.

Siehe auch  Aktuelles der Letzten Generation auf Twitter

Bei den zahlreichen Neuerungen  legten die Entwickler vor allem einen Fokus auf eine optimierte Usability, sowohl für Shopbetreiber, als auch für Besucher und Kunden des Shops. Zu den größten technischen Features zähen vor allem, das neu gestaltete Backend, die neuen Erlebniswelten für emotionale Shoppingwelten, sowie die zahlreichen neuen SEO-Funktionen.

Einkaufswelten werden Erlebniswelten

Das bereits aus Shopware 5 bekannte Feature Einkaufswelten wurde noch einmal optimiert und bietet als Erlebniswelten nun noch effektivere Möglichkeiten, Kunden ein emotionales Shopping-Erlebnis zu bieten. Zu diesem Zweck lassen sich beispielsweise Bilder oder Videos ganz einfach per Drag & Drop in die Shopseiten einfügen oder auch zusätzlicher Content auf verschiedenen Shopseiten anzeigen.

Vielfältige SEO-Features

Suchmaschinenoptimierung ist nach wie vor ein wichtiger Faktor für den Erfolg von Onlineshops. Zwar war Shopware schon immer für seine zahlreichen SEO-Funktionen bekannt, Shopware 6 bietet aber noch vielfältigere Optionen als jemals zuvor. Beispielsweise lassen sich Tags und Meta Discriptions sowie Keywords in unterschiedliche Kategorien einteilen, was den Pflegebedarf deutlich reduziert und vereinfacht. Auch die Anpassung von Titeln, Alt-Texten oder der Name von Bildern lässt sich unkompliziert anpassen.

Update nicht per One-Click-Migration möglich

Wer die Vorteile von Shopware 6 nutzen möchte und von einem bestehenden Shopware 5 Shop upgraden möchte, kann dies nicht wie bislang mit einer simplen One-Click-Migration durchführen. Um eine Migration möglichst effizient zu vollziehen, sollte man sich frühzeitig mit den entsprechenden Maßnahmen auseinandersetzen und im Zweifel die Unterstützung einer professionellen Shopware Agentur in Anspruch zu nehmen.

Fazit

Shopware 6 ist eine starke, zukunftsfähige Lösung für modernen E-Commerce und gibt Unternehmen sowie Onlinehändler alle Features an die Hand, die für effizienten Onlinehandel erforderlich sind. Es kann unter anderem auch zusammen mit Systemen wie JTL genutzt werden. Man kann davon ausgehen, dass die Shopware-Entwickler mit neuen Funktionen auch zukünftig dafür sorgen werden, dass sich Nutzer von Shopware einen Vorteil gegenüber Mitbewerbern und Konkurrenten verschaffen und ihren Kunden ein Einkaufserlebnis bieten können, das keine Wünsche offen lässt. Spezialisierte Agenturen können bei der Planung und Umsetzung, sowie bei der Optimierung von Onlineshops auf Shopware-Basis wertvolle Unterstützung leisten.

Siehe auch  Kostenlose Streaming Seiten: Diese legalen Anbieter gibt es
Consent Management Platform von Real Cookie Banner